Mittwoch, 7. Februar 2018

letzte Abenteuer der Zivilisation


Es schneit, schon seit zwei Tagen. Draußen vor den Häusern sammeln sich die Männer des Viertels, um fleißig den Schnee von den Parkflächen und Gehwegen zu schieben. Meist die einzige Gelegenheit, um mit Nachbarn mehr als nur das alltägliche „Servas, wie geht’s.“ zuzurufen.

Da diskutiert man über die Konsistenz und das Gewicht des Schnees, ob er an der Schaufel kleben bleibt oder sich mühelos über die Thujenhecke werfen lässt. Der Schneepflugfahrer, der die Straße räumt hat sicher Einem von ihnen einen Schneehaufen vor die frisch geschaufelte Einfahrt geschoben – der Depp. Man wird sich jetzt